Massnahmen

Mit dem Agglomerationsprogramm und den darin enthaltenen Infrastrukturmassnahmen sind Investitionen von rund 174 Mio. CHF in die Weiterentwicklung der Strassen, des ÖV sowie der Fuss- und Velowegenetze verbunden. Die Massnahmen beruhten beinahe ausschliesslich auf bereits bekannte Planungen des Kantons, Bezirks und den drei Gemeinden. Die Umsetzung jeder dieser Massnahme bedarf den üblichen Weg über Budgetabstimmung und den Genehmigungsprozessen. Bis zur Eingabe des Agglomerationsprogramms sind zudem die Kostenteiler der einzelnen Massnahmen noch festzulegen. Die Massnahmen sind zeitlich in Vierjahres-Perioden etappiert:

  • Eigenleistungen mit einer Umsetzung vor 2019
  • A-Massnahmen mit einer Umsetzung 2019 bis 2022
  • B-Massnahmen mit einer Umsetzung 2023 bis 2026
  • C-Massnahmen mit einer Umsetzung ab 2027

Mit dem Agglomerationsprogramm beantragt die Agglomeration Schwyz dem Bund eine Mitfinanzierung der Massnahmen im A-Horizont. In der nebenstehenden Spalte sind die einzelnen Massnahmen mit Kosten und Realisierungsperiode aufgelistet.

Massnahmen 2019-2022

Massnahmen 2023-2026

Massnahmen ab 2027

Eigenleistungen vor 2019